Entdecken Sie das geheime und surreale Leben von Hunden in Hüten

Der Tierfotograf J.B. Shepard hat viele Hundefreunde dazu gebracht, sich zu fragen, welche verborgenen Schätze auf dem Boden ihrer Recycling-Container darauf warten, gefunden zu werden.

Shepards einzigartige Bilderserie "Paper Hats; Whimsical Portraits of the Once Discarded" (Papierhüte; skurrile Porträts der einst Ausrangierten) wirft ein neues, amüsantes Licht auf das Glück, einen pelzigen Freund aus einem Tierheim aufzunehmen. Paper Hats zeigt eine große Bandbreite an Hundecharakteren und kleidet die niedlichen Tiere in aufwendige Outfits, die aus unerwarteten Materialien gefertigt wurden.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Die in Paper Hats enthaltene Kollektion von barock inspirierten Rüschenkragen, farbenfrohen Zylinderhüten, geometrisch gemusterten Stetsons sowie Schutzbrillen im Vapor-Punk-Stil wurde allesamt aus Müll hergestellt - aus recyceltem Altpapier, um genau zu sein.

rennhund. de hat sich mit J.B. Shepard zusammengesetzt, um über seine von der Kritik gefeierte Tierbildserie zu sprechen und mehr darüber zu erfahren, was er für Paper Hats vorbereitet hat.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Lassen Sie uns über große Fotos sprechen - was ist der Faktor von Paper Hats?

Wie bei vielen Fotomusikern ist das Hauptziel meiner Digitalfotografie, das Publikum dazu zu bringen, unsere Themen aus einem anderen Blickwinkel zu sehen - um zu zeigen, dass alles, was jemand braucht, um zu glänzen, eine zweite Möglichkeit ist.

Mit Paper Hats motivieren wir Menschen dazu, gerettete Haustiere mit anderen Augen zu sehen und, wenn sie die Mittel haben, uns dabei zu helfen, Gelder zu sammeln, die wir benötigen, um einige hervorragende Hunde aus den Tierheimen zu holen und sie in liebevolle, dauerhafte Unterkünfte zu vermitteln.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Mit welcher Rettungsorganisation arbeiten Sie zusammen?

Die Einnahmen aus dem Verkauf von Papierhüten kommen einer großartigen gemeinnützigen 501c3-Organisation zugute, die ausschließlich von Freiwilligen betrieben wird und sich um die Rettung und Pflege von Hunden kümmert: Bella's Bully Buddies. Sie sind eine ziemlich kleine Gruppe, aber sie leisten definitiv unglaubliche Arbeit. Ich bin immer wieder überwältigt von der Hingabe ihrer Freiwilligen und von dem, was Bellas Pfleglinge zu leisten vermögen. Ich habe miterlebt, wie sie einige wirklich schwierige Situationen auf sich genommen haben, Haustiere, die viele andere Tierheime als hoffnungslose Fälle aufgeben würden, und wie sie sie in großartige Gefährten verwandelt haben.

Während unserer ersten Auflage von Paper Hats haben wir durch Kunstverkäufe knapp 5.000 EUR für Bellas Hunde eingenommen. Da sich die Sammlung nun im zweiten Jahr befindet, wünschen wir uns, dass wir noch mehr bewirken können und noch mehr Hunden die Möglichkeit geben, ihr endgültiges Zuhause zu finden.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Wie können rennhund.de-Anhänger helfen?

Der Erlös aus dem Verkauf von Paper Hat-Kunstwerken kommt Bella's Bully Buddies zugute. Paper Hat Drucke können online unter K9RT.com erworben werden.

Leser können Bella's Bully Buddies auch direkt auf ihrer Facebook-Seite unterstützen. Soweit ich weiß, erhebt Facebook keine Transaktionsgebühren für Spenden, die über seine Webseite getätigt werden. Als eingetragene 501c3 Non-Profit-Organisation sind Spenden steuerlich absetzbar - aber vielleicht sollten Sie mit Ihrem Steuerberater sprechen, um sicher zu sein.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Erzählen Sie uns etwas über die Kollektion. Warum stellen Sie Hüte aus Müll her? Und was haben diese Kostüme mit Rettungshunden zu tun?

Wenn man es genau nimmt, unterscheidet sich die Art und Weise, wie wir die Kostüme herstellen, gar nicht so sehr von dem, was Rettungskräfte im ganzen Land jeden Tag auf der ganzen Welt tun. Wir arbeiten einfach mit einem Parallaxenwerkzeug.

Ein Hund mag ungewollt in ein Tierheim kommen, doch die Ansichten des ursprünglichen Besitzers mindern nicht den Wert des Tieres oder seine Fähigkeit, einem weiteren Familienmitglied Freude zu bereiten.

Wenn wir neue Hüte machen, machen wir das Papier oder den Karton nicht wertvoller. Die Möglichkeit war schon immer da. Wir machen es den Leuten nur leichter zu erkennen, dass diese Materialien und auch Hunde immer noch die Fähigkeit haben, Menschen glücklich zu machen - wenn sie die Möglichkeit dazu haben.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Einige dieser Stücke sind ziemlich kompliziert. Braucht man viel Zeit, um sie herzustellen?

Abhängig davon, was wir machen, kann die Herstellung einiger dieser Stücke eine Weile dauern. In der Regel brauchen wir zwischen 3 und fünf Tagen, um einen Hut fertigzustellen. Viele unserer Pappmaché-Modelle werden in fünf Schritten zusammengesetzt, was bedeutet, dass wir sie während der Herstellung mehrmals austrocknen müssen. Allein das Sammeln der Materialien kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, da das Papier geschnitten und nach Farbe und Form geordnet werden muss.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Wäre es nicht einfacher, einfach Kostüme zu kaufen?

Es wäre definitiv einfacher, Kostüme zu kaufen. Und wenn wir weiterhin die Kostüme anbieten würden, wäre das sicher eine besonders praktische Methode. Aber um die Leute dazu zu bringen, die Dinge anders zu sehen, braucht es Initiative - sowohl von uns als auch vom Publikum. Wenn wir von den Leuten verlangen, dass sie ihre Sichtweise ändern, müssen wir ihnen zumindest halbwegs entgegenkommen.

Zur Kunst gehört viel mehr als Selbstdarstellung. Wenn wir neue Gedanken und Ideen mit anderen teilen wollen, haben wir die Pflicht, diese brandneue Perspektive so weit wie möglich zugänglich zu machen. Und am Ende des Tages bin ich mehr als glücklich, die Dinge auf die harte Tour zu machen, weil ich weiß, dass der Wert der Erzählung höher ist als meine Zeit.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Wie sind Sie auf den Vorschlag für Paper Hats gekommen?

Es ist irgendwie amüsant, als wir mit dieser Arbeit anfingen, hatten wir wirklich kein Papier dabei. Wir sind einfach unten aufgetaucht, mit Lektionen, die wir während der Arbeit an einer zusätzlichen Aufgabe verstanden haben.

Ursprünglich wollten wir Pitbulls in ausgefallenen barocken und elisabethanischen Kostümen fotografieren. Wir nahmen an, dass es interessant wäre, das, was einige als eine raue Art wahrnehmen könnten, mit den üppigen Materialien und auch fortgeschrittenen Layouts, für die die Dauer verstanden wurde, gegenüberzustellen.

Zugegeben, das ist keine besonders ungewöhnliche Erzählstrategie, aber sie kann äußerst effizient sein und ist ein Ansatz, den zahlreiche Tierfotografen auf wirklich beeindruckende Weise genutzt haben. Sophie Gamands Serie "Flower Power, Pit Bulls of the Revolution" ist ein hervorragendes Beispiel für diese Erzählstrategie, die auf brillante Weise eingesetzt wird. Flower Power erschien zu einer Zeit, als die Rassenregulierung in zahlreichen Bundesstaaten noch ein erhebliches Problem darstellte, und ich denke, dass diese Sammlung dazu beigetragen hat, die Annahmen über schwerfällige Hunderassen zu ändern und in der Folge das Leben vieler unschuldiger Hunde zu retten.

Da einige Bezirke in Maryland immer noch eine ziemlich schädliche und auch diskriminierende Gesetzgebung über Hundeführer haben, wünschten wir uns, dass unsere Kostümserie dazu beitragen könnte, noch mehr Aufmerksamkeit auf das Thema zu lenken und die Wähler zu überzeugen, die vielleicht immer noch in Bezug auf Amerikas Hund unentschlossen sind.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Die ursprüngliche Idee scheint Spaß gemacht zu haben. Warum haben Sie sich für Paper Hats entschieden?

Der Wechsel des Themas war nicht wirklich etwas, das wir geplant hatten. Wir hatten gerade ein paar wirklich tolle Staffy-Doppeljacken sowie ein Kleid fertiggestellt, als wir mit dem Prototyp des allerersten Rüschenkragens begannen. Wenn Sie noch nie versucht haben, eine richtige Halskrause zu nähen, werden Sie es vielleicht nicht vermuten, aber einen richtigen Halskrausenkragen zu nähen ist eine ziemlich schwierige Aufgabe. Die Faltungen und auch die Schnitte erfordern ein relativ hohes Maß an Genauigkeit. Das kann problematisch sein, wenn man bedenkt, wie teuer und zerbrechlich die Materialien sind. Wir wollten also sichergehen, dass wir das Layout zu 100 % im Griff hatten, bevor wir mit den letzten Produkten begannen.

Aber als wir das erste Modell auf dem Papier sahen, wussten wir, dass wir etwas Besonderem auf der Spur waren. Es fühlte sich sofort richtig an.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Warten Sie - Sie haben also einfach alle Kostüme, die Sie bereits gemacht hatten, verworfen?

Es war keine Entscheidung, die wir leichtfertig getroffen haben. Wir hatten tatsächlich schon eine Menge Geld in Produkte und Zeit in die ursprünglichen Stücke investiert. Aber wir haben gemerkt, dass die eleganten Textilien zwar Spaß machen und auch faszinierend sind, aber nicht wirklich für einen Hund geeignet sind.

Aber etwas zu nehmen, das jemand anderes weggeworfen hat, und es in etwas Besseres, Wertvolleres zu verwandeln, etwas, an dem man sich erfreut - und sei es nur für eine flüchtige Minute - das ist der Inbegriff von Hund.

Mit freundlicher Genehmigung von J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Das ist eine schöne Aussicht für ein Haustier!

Nun, es ist nicht so, dass man Hunde sieht, die Manifeste aufschreiben oder über den Standpunkt nachdenken. Aber wenn man sich daran erfreut, wie ein Haustier mit der Welt um sich herum interagiert, insbesondere mit dem, was es schätzt oder was es zumindest ermutigt, kann das ein viel tieferes Verständnis für seinen Standpunkt vermitteln.

Mein Boggle (Boxer/Beagle-Mix) George zeigt mir das regelmäßig. Ich besorge George relativ regelmäßig neue Spiel- und Kauspielzeuge, und viele davon sind auch nicht gerade billig. Wie viele Hundehalter bin ich gerne bereit, ein wenig Geld zu investieren, um dafür zu sorgen, dass er weiterhin stimuliert, gesund und ausgeglichen sowie risikofrei ist.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Aber wissen Sie, was er am liebsten macht? Little littles string .

George zieht an den Schnüren der Taue, die wir ihm schenken (oder an den Gurten der Videokamerataschen, wenn ich nicht aufpasse) und trägt auch einfach sabberige Schnurstücke durch die Gegend, die aus seinem Maul baumeln. Für Sie und mich sind diese Fäden kein Spielzeug, sondern einfach nur Müll. Aber George ist es egal, was du und ich für die Schnur halten, er verbindet einen Wert mit der Schnur, weil er sie schätzt.

Wenn ich George in den letzten Jahren beobachtet habe, habe ich eine gewisse Anerkennung für seine absurdistische Sicht auf das Leben entwickelt. Und wenn man anfängt, die Dinge aus der Sicht eines Hundes zu sehen, wird die Art und Weise, wie wir uns der Serie nähern sollten, irgendwie offensichtlich.

Courtesy J.B. Shepard, The Puptrait Studio

Und, glauben Sie, George würde Paper Hats akzeptieren?

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass George, wenn er in der Lage wäre, diese Kostüme herzustellen, keine brandneuen oder teuren Produkte verwenden würde. Vielmehr denke ich, dass er sicherlich geplünderte Materialien verwenden würde, Dinge, die er gefunden hat und die ihm auch gefallen.

Das ist auch der Hauptgrund dafür, dass wir die Hüte nie färben oder bemalen. Wenn George sich dafür entschieden hat, sich mit einem Gegenstand zu beschäftigen, weil es etwas ist, das Freude bereitet, warum sollte er es dann verdecken? Es reicht nicht aus, aus diesen upgecycelten Produkten etwas ganz Neues und Lustiges zu machen. Wir möchten, dass das Publikum die Transformation erkennt, die sich direkt vor ihm abspielt, und es den Menschen ein wenig leichter macht, zu erkennen, dass alles, was jeder von uns braucht, um zu strahlen, eine zweite Möglichkeit ist .

Mit freundlicher Genehmigung von J.B. Shepard, The Puptrait Studio

J. B. Shepard ist autodidaktischer Musiker und Inhaber des Puptrait Studios. Das Puptrait Studio steht für exklusive Tierporträtaufträge sowie für kommerzielle Tierfotografie zur Verfügung. Studiozeiten sind nur auf Anfrage möglich.

Der 2. Teil der Paper Hats Serie wird sicherlich am 22. März 2019 erscheinen. Für Informationen zu den Anlässen besuchen Sie bitte die Seite mit den Anlässen auf der Internetseite des Puptrait Studios.

Die Drucke können online unter K9RT.com erworben werden. Der Erlös aus dem Verkauf von Papierhüten kommt Bella's Bully Buddies zugute.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Dietmar Fröhlich
Dietmar Fröhlich

Leave a Reply

Your email address will not be published.