Hundetrainerin geht im Einhornkostüm auf Distanz

Während der COVID-19-Pandemie wird allen empfohlen, zu Hause zu bleiben und sich auch sozial zu distanzieren. Als Elternteil eines Hundes kann man jedoch nicht regelmäßig zu Hause bleiben. Haustierhunde müssen immer noch nach draußen und an die frische Luft, und das sollte man nicht vernachlässigen.

So entwickelte eine Dame aus Florida einen fantastischen Vorschlag, um mit ihren Hunden, Cooper und Onyx, weiterhin im Freien spazieren zu gehen. Um sich vor dem Coronavirus zu schützen, verkleidete sie sich in ein lächerliches, aufblasbares Einhorn-Kostüm - und ist damit jetzt auch noch viral gegangen!

Bild: Tiffany Roehr Facebook

Quarantäne mit Stil

Die Hundefitness-Trainerin Tiffany Roehr hat sich seit Beginn der Pandemie selbst gequarantänisiert. Als die Lage immer ernster zu werden schien, fasste Roehr den Entschluss, dem Szenario etwas Positives abzugewinnen. Sie erkannte, dass sowohl Cooper als auch Onyx immer noch spazieren gehen mussten, und so fand sie einen Weg, während der Unruhen sicher und zufrieden nach draußen zu gehen. Obwohl sie zu Hause bleiben musste, gab es keinen Grund, warum sie sich nicht amüsieren konnte.

Roehr machte sich in ihrem Einhornkostüm schick und begann auf diese Weise durch die Nachbarschaft zu laufen. Ihre Nachbarn amüsierten sich köstlich über diesen Umstand, und jemand zeichnete auch auf, wie sie herumlief. Noch witziger ist, dass Cooper und Onyx sich von dieser albernen Szene nicht im Geringsten gestört fühlen.

"Ich wollte etwas Spaß haben, da unser Staat unter einer viel sichereren Ordnung stand", erklärte Roehr. "Also habe ich mich herausgeputzt und bin mit meinen Hunden ein wenig spazieren gegangen."

https:// www.facebook.com/tiffanyroehr/videos/10157402101879118/

Matilda das Einhorn

Roehr wollte mit dieser Szene einfach nur einen lockeren Scherz machen. Sie hatte nie die Absicht, die Hunde auf diese Weise regelmäßig spazieren zu führen. Doch ihr Videoclip ging bald viral, und jeder wollte mehr von dem Einhorn sehen.

Nach all den Anfragen, enttäuschte Roehr nicht. Sie gab ihrem Einhorn-Änderungs-Ego den Namen "Matilda". Dann postete sie eine Menge weiterer Videos, in denen Matilda draußen dumme Sachen macht. Sie veröffentlichte einen Videoclip, in dem Matilda Onyx trainiert, sowie einen Videoclip, in dem sie Kajak fährt.

Bild: Screenshot, Tiffany Roehr Facebook

Diese Videos haben diese komplizierte Zeit wirklich viel erhebender gemacht. Hoffentlich wird Roehr auch weiterhin Videos von Matilda posten, um die Tage aller Menschen zu erhellen. Roehr ist übrigens nicht die erste Person, die einen einfallsreichen neuen Weg gefunden hat, um mit ihren Hunden spazieren zu gehen. Zahlreiche andere Menschen wurden auch schon in Einhorn- und aufblasbaren Dinosaurier-Kostümen gesehen.

Vielleicht sind diese albernen Outfits das Geheimnis, um uns beim Gassigehen mit Haustieren sicher zu fühlen. Gesundheitsspezialisten haben jedoch darauf hingewiesen, dass diese Anzüge nicht wirklich vor dem Coronavirus schützen, aber zumindest sind sie unterhaltsam!

https:// www.facebook.com/tiffanyroehr/videos/10157414462869118/

H/ T: in.news.yahoo.com
Featured Image: Screenshot, Tiffany Roehr Facebook

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Gotthold Weinert
Gotthold Weinert

Leave a Reply

Your email address will not be published.