Eilmeldung - Tierarzt verschafft 14 Militärischen Kriegshunden einen Neuanfang für das neue Jahr

Unsere Military War Dogs (MWDs) riskieren täglich ihr Leben für uns, und auch sie kennen weder Politik noch unsere Vorstellungen von "Freiheit". Was sie aber verstehen, ist Loyalität, echte Liebe und die Bereitschaft zum Einsatz. Banfield Pet Hospital ist sich dessen bewusst und spendet daher im neuen Jahr Optimum Wellness Plans für 14 pensionierte MWDS. Darüber hinaus spendeten sie 10.000 Euro an die American Humane Association (AHA), um weitere solche MWD-Experten anzubieten.

" Wir sind begeistert von der Arbeit, die die American Humane Association leistet, um Arbeitshunde der Streitkräfte nach Hause zu bringen, sowie von ihrer Zusammenarbeit mit dem Banfield Pet Hospital, um sicherzustellen, dass diese Haustiere die tierärztliche Behandlung erhalten, die sie benötigen, um ein zufriedenes und auch gesundes und ausgeglichenes Leben zu führen", sagte Lilisa Hall, Executive Supervisor der Banfield Foundation, gegenüber rennhund.de. "Die Banfield Foundation hat sich der Förderung des Wohlbefindens von Haustieren verschrieben, und diese Spende an die AHA wird dazu beitragen, das Wohlbefinden von noch mehr erfahrenen Haustieren der Streitkräfte zu verbessern."

Diese 14 Armee-Arbeitstiere werden einen einjährigen Special Care Plan erhalten. Das bedeutet, dass diese Hunde unter anderem endlose kostenlose Untersuchungen, Routineimpfungen, Analysescreenings, präventive Röntgenaufnahmen und Elektrokardiogramme erhalten werden. Die vollständige Übersicht können Sie hier einsehen.

Während Banfield die Namen aller vierzehn Empfänger für Schutzziele nicht aufschlüsseln kann, sind die folgenden vier der anerkannten Köter:

#1-- Matty und sein Trainer Brent

Bildquelle: American Humane Association

#2-- Fieldy und sein Trainer NIck

Bildquelle: American Humane Association

#3-- Cena sowie sein Trainer Jeff

Bildquelle: American Humane Association

#4-- Thor und auch sein Trainer Dino

Bildquelle: American Humane Association

Nico ist ein weiterer Empfänger. Sein Trainer, Sargent Calvin Aguilar, hat ihn am Wochenende direkt in eine Banfield Praxis gebracht. Er war so dankbar für die Behandlung, dass er zum Dank ein rührendes Diaprogramm aufführte. Nachfolgend einige Auszüge daraus. (Mit Genehmigung von Sgt. Aguilar und Banfield).















Wenn Sie helfen möchten, finden Sie auf der Internetseite der Banfield Foundation weitere Informationen und können auch heute noch etwas verschenken.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Bartholomäus Hempel
Bartholomäus Hempel

Leave a Reply

Your email address will not be published.