6 Hunderassen mit einem außergewöhnlichen Geruchssinn

Es gibt keine echten Studien, die belegen, welche Hunderassen, wenn überhaupt, den "besten" Geruchssinn haben. Alle Haushunde haben die unglaubliche Fähigkeit, Düfte zu entdecken, die für Menschen nur schwer aufzuspüren wären. Deshalb konzentrieren wir uns in dieser Checkliste auf die Hundetypen, die am häufigsten in der Spürhundebranche eingesetzt werden.

Sie finden diese Typen bei der Suche, bei Such- und Rettungseinsätzen in der Wildnis, auf dem Wasser und in städtischen Gebieten, beim Aufspüren von Werkzeugen und Drogen, bei der Suche nach Bettwanzen und Termiten und sogar bei der Unterstützung von Forschern bei der Suche nach Hinweisen auf schwer fassbare Tiere in der Wildnis. Es ist wirklich so, dass jeder Hund die Nase hat, um diese Arbeiten ausführen zu können, aber diese Typen haben auch das Temperament, sehr lange zu arbeiten.

#1-- Bloodhound

Bildquelle: Rachel

Der Bloodhound ist eine der bekanntesten Haushunderassen, wenn es um Fährtenarbeit geht. Er gilt als Fährtenhund, was bedeutet, dass er seine Nase über die Ohren und die Augen einsetzt, um seine Beute zu suchen. Ursprünglich wurden sie für die Suche nach Wildschweinen und Rehen entwickelt, aber seit Jahrhunderten werden sie auch zum Auffinden von vermissten Personen eingesetzt. Man geht davon aus, dass der Bloodhound im Vergleich zu anderen Rassen einen bemerkenswerten Geruchssinn hat, aber sein Wunsch, zu funktionieren, hat ihm zusätzlich dabei geholfen, Gerüchen zu folgen, die Tage alt sind.

#2-- Beagle

Bildquelle: Max Wheeler

Der Beagle ist der kleinste unter den Hunden und ist ebenfalls ein Spürhund. Er wurde ursprünglich für die Hasensuche gezüchtet und gilt auch heute noch als einer der effektivsten Kaninchenjagdhunde. Aufgrund ihrer geringen Größe und ihrer hervorragenden Überwachungsfähigkeiten werden Beagles jedoch auch sehr häufig als Spürhunde eingesetzt. Das USDA beherbergt sogar die Beagle Brigade - eine Gruppe von Beagles und ihren Ausbildern, die dabei helfen, verbotene landwirtschaftliche Produkte an Flugterminals in den Vereinigten Staaten aufzuspüren.

#3-- Deutscher Schäferhund

Bildquelle: State Farm

Der Deutsche Schäferhund wird sowohl bei den Streitkräften als auch bei der Polizei eingesetzt, sowohl als Spür- als auch als Schutzhund. Ihr ausgeprägter Arbeitswille macht sie zu außergewöhnlichen Spürhunden, die sowohl bei der Suche als auch bei der Rettung und Entdeckung eingesetzt werden. Diese Haustiere sind bekannt für ihre Hingabe an ihre Arbeit und auch konsequent genutzt werden, um Betäubungsmittel, Sprengstoffe, Beschleuniger und auch Minen zu entdecken.

#4-- Labrador Retriever

Bildquelle: Golden Retriever-- Labrador

Labrador Retriever sind nur eine der bekanntesten Haustierarten der Welt und ihr Temperament hat sie zu einer wunderbaren Wahl für eine Vielzahl von verschiedenen Aufgaben gemacht. Ursprünglich ein Suchhund, haben ihr Geruchssinn und ihre Bereitschaft, zu gefallen, sie zu hervorragenden Kandidaten für die Fährtenarbeit gemacht. Labradore wurden als Spürhunde für Narkotika und Nitroglyzerin sowie als Such- und Rettungshunde sowohl für lebende als auch für tote Patienten eingesetzt.

#5-- Basset Hound

Bildquelle: patchattack

Obwohl er nicht häufig als Spürhund eingesetzt wird, ist der Basset Hound ein Spürhund, der für seinen unglaublichen Duftspürsinn bekannt ist. Ursprünglich für die Suche nach Hasen gezüchtet, haben Bassets einen eigenen Kopf, wenn sie einen Geruch wahrnehmen, dem sie folgen wollen. Es gibt immer noch viele Menschen suchen mit Basset Hounds heute wegen ihrer Wunsch zu funktionieren sowie scharfen Geruchssinn.

#6-- Belgischer Malinois

Bildquelle: Penn State

Der Belgische Malinois wird zusammen mit dem Deutschen Schäferhund bei der Polizei und in der Armee eingesetzt. Diese Haustiere werden fast ausschließlich für ihre Funktionsfähigkeit gezüchtet, was bedeutet, dass sie ohne eine Aufgabe nicht begeistert sind. Sie werden sicherlich Malinois entdecken, die an Grenzkontrollstationen, in Flugterminals und im aktiven Dienst als Spürhunde eingesetzt werden. Sie sind darauf trainiert, Nitroglyzerin, Minen, Rauschgift und vieles mehr aufzuspüren. Malinois werden auch immer häufiger als Such- und Rettungshunde eingesetzt. Ihr Arbeitswille macht sie einfach auszubilden, erfordert aber viel Hingabe.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Erich Seidl
Erich Seidl

Leave a Reply

Your email address will not be published.