12 Tipps zur Vermeidung von Hundekämpfen

Wenn Sie schon einmal Zeuge eines Hundekampfes geworden sind, wissen Sie, dass sie beängstigend sind. Selbst wenn keine Hunde verletzt werden, hört es sich an, als würden sie sich gegenseitig umbringen - und manchmal tun sie das auch. Viele Menschen wissen zwar, was im Falle eines Hundekampfes zu tun ist, aber am besten ist es, wenn man weiß, wie man einen Hundekampf ganz und gar vermeiden kann. Die folgenden Tipps können Ihnen helfen, Hundekämpfe zu verhindern, bevor sie stattfinden.

#1 - Kenne deinen Hund

Der erste und wichtigste Punkt ist, den eigenen Hund zu kennen. Hat er eine Vorgeschichte, in der er nicht mit Hunden zurechtkommt? Wenn ja, nehmen Sie ihn nicht mit in den Hundepark, weil Sie denken, dass er "darüber hinwegkommt", oder zwingen Sie ihn, jeden Hund, den er an der Leine sieht, zu begrüßen. Das kann nur Ärger geben.

Bildquelle: @JoshuaGanderson via Flickr

#2 - Körpersprache kennen

Lernen Sie die Körpersprache von Hunden und achten Sie auf Anzeichen wie Körperhaltung (steifer Hund mit gebogenem Hals über dem Kopf/Hals des anderen Hundes), harte Blicke, angespanntes Maul/Lippen, aufgestellte Haare entlang der Wirbelsäule, erhobener Schwanz (Hund kann mit dem Schwanz wedeln!), Unwilligkeit, den anderen Hund anzusehen oder sich von ihm abzuwenden, Knurren, Bellen usw. Dies sind Signale, bei denen Sie Ihren Hund sofort wegbringen müssen. Auf der Website von Dr. Sophia Yin finden Sie kostenlose Poster zur Körpersprache von Hunden.

Bildquelle: @JimKelly via Flickr

#3 - Tragen Sie ein Abschreckungsspray bei sich

Viele von uns begegnen heutzutage auf unseren Spaziergängen streunenden Hunden oder freilaufenden Hunden. Diese Hunde sind nicht immer freundlich! Wenn du einen Hund siehst, der auf dich zukommt, und dein Hund aussieht, als wolle er dir etwas antun, kann es dir helfen, einen Kampf zu vermeiden, wenn du ein Citronella-Spray bei dir hast.

Klick auf Seite 2 unten für die nächsten Tipps!

#Nr. 4 - Eine kurze Leine halten

Das ist ein weiterer Grund, warum flexible Leinen ein Problem sind. Wenn dein Hund 15'-20' Meter von dir entfernt ist, kannst du nicht schnell genug reagieren, um einen Kampf zu verhindern (oder überhaupt zu sehen, ob einer stattfindet!). Wenn Sie Ihren Hund an einer 6 Fuß langen oder kürzeren Leine führen, haben Sie ihn besser unter Kontrolle und können im Bedarfsfall schnell reagieren.

Bildquelle: @MarneePearce via Flickr

#Nr. 5 - Kein Futter

Versucht nicht, Leckerlis oder Kauartikel an eine Gruppe von Hunden auf einmal zu verfüttern. KEIN FUTTER AUF DEM HUNDEPLATZ!!! Und füttere keinen Hund, der auf dich und deinen angeleinten oder nicht angeleinten Hund zukommt. Du hast keine Ahnung, ob einer dieser Hunde sie bewacht, und es ist eine der schnellsten Möglichkeiten, einen Kampf auszulösen (oder dass du von einem Hund gebissen wirst, der versucht, ein Leckerli vor den anderen Hunden zu bekommen).

Bildquelle: @Tarotheshibainu via Flickr

#Nr. 6 - Sei vorsichtig mit Spielzeug

Spielzeug kann, genau wie Futter, auch bewacht werden. Auch wenn es Spaß macht, mit Ihrem Hund im Hundepark Ball oder Scheibe zu spielen, sollten Sie darauf achten, dass ein anderer Hund mitspielen kann, was tragische Folgen haben kann. Achten Sie bei anderen Hunden auf Anzeichen von Wachsamkeit und entfernen Sie das Spielzeug gegebenenfalls.

Bildquelle: @Smerikal via Flickr

#Nr. 7 - Pausen machen

Lassen Sie Ihren Hund nicht überreizen, übermüdet sein oder einfach "zu viel" spielen. Auch dann kommt es zu Kämpfen - dein Hund hat genug, der andere Hund will weitermachen und respektiert nicht die Bitten deines Hundes, in Ruhe gelassen zu werden. Bald eskaliert es zu einem Kampf.

Bildquelle: @Ethan via Flickr

#NR. 8 - ERST FRAGEN!

Du hast einen freundlichen Hund? Das heißt aber nicht, dass alle anderen das auch tun! Wenn du irgendwo bist und du möchtest, dass dein Hund einen anderen Hund begrüßt oder mit ihm spielt, FRAGE ZUERST! Eine einfache Frage: "Ist Ihr Hund freundlich zu anderen Hunden?" kann einen Hundekampf vermeiden.

Dies ist KEINE höfliche Begrüßung! Hunde sollten hinter den anderen Hund gehen - eine Begrüßung mit dem Kopf kann zu Problemen führen. Bildquelle: @SteveBaker via Flickr

#Nr. 9 - Gassi gehen zu "Nicht-Spitzenzeiten

Wenn Ihr Hund nicht gerne andere Hunde begrüßt, planen Sie Ihre Spaziergänge zu Zeiten, in denen weniger Menschen unterwegs sind - so minimieren Sie die Wahrscheinlichkeit einer Begegnung. Gehen Sie auch dort spazieren, wo andere weniger wahrscheinlich sind. Ich besuche Parks, bevor ich meinen Hund mitnehme, und achte darauf, ob sich die Leute an die Leinenpflicht halten oder nicht. Wenn nicht, gehen meine Hunde und ich nicht in diesen Park.

Bildquelle: @FaceMePLS via Flickr

#Nr. 10 - Lasst euch nicht ablenken

Viele Hundekämpfe entstehen, weil die Besitzer mit ihren Handys beschäftigt sind, Geschichten austauschen usw. und nicht mehr darauf achten, was der Hund tut. Während du mit anderen Hunden interagierst, solltest du deinen Hund nicht aus den Augen verlieren! Behalten Sie ihn wie ein Kind auf dem Spielplatz die ganze Zeit im Auge.

Bildquelle: @CarolVanHook via Flickr

#11 - Trenne sie

Wenn es bei euch zu Hause zu Kämpfen um Dinge wie Futter, Kausnacks, Spielzeug oder sogar Platz (die Couch oder dich!) kommt, dann müsst ihr eure Hunde beim Füttern, Spielen, Kauen und vielleicht sogar in der "Du"-Zeit trennen, bis ihr mit einem Trainer zusammenarbeitet, der euch hilft, euren Hund zu managen und ihm angemessene Verhaltensweisen beizubringen.

Bildquelle: @TonyAlter via Flickr

#12 - Training

Training ist ein guter Weg, um Hundekämpfe zu vermeiden! Wie das geht? Indem du deinem Hund beibringst, sich auf dich zu konzentrieren und nicht auf die anderen Hunde. Ein professioneller Trainer kann deinem reaktiven Hund helfen, zu lernen, problemlos an anderen Hunden vorbeizugehen, damit du deine Spaziergänge mehr genießen kannst. Wie bereits erwähnt, kann ein Trainer Ihnen auch helfen, wenn Sie in Ihrem eigenen Zuhause kämpfen, z. B. aufgrund von Bewachung oder Ablenkung.

Bildquelle: @Maplegirlie via Flickr
Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Falk Wetzel
Falk Wetzel

Leave a Reply

Your email address will not be published.