Sommertrainingstipps: Rasieren oder nicht rasieren?

Der Sommer ist da und Sie werden nicht der einzige sein, der die Hitze spürt. Sie haben die Möglichkeit, Shorts und Hemden zu tragen, aber Ihr Hund kann in einen Pelzmantel gesteckt werden. Müssen Sie ihn bis auf die Haut rasieren? Müssen Sie sich Sorgen machen, dass er einen Sonnenbrand bekommt? Was ist mit kurzhaarigen oder doppelt beschichteten Hunden – müssen sie auch rasiert werden? Hier ist ein praktisches Flussdiagramm, mit dem Sie entscheiden können, ob das Rasieren Ihres Hundes der beste Weg ist, um ihn abzukühlen.

Hat Ihr Hund kurze Haare?

Beispiele: Labrador, Mops, Boxer

NE: Sie müssen Ihren kurzhaarigen Hund nicht rasieren. Hundefell schützt Ihre Haut vor der Sonne. Überlegen Sie, wie ein Hemd die Sonne reflektiert, bevor es auf Ihre Haut trifft. Das kurze Haar Ihres Hundes reflektiert etwas Wärme und hält ihn kühler als ihn, wenn die Sonne direkt auf seine Haut trifft. Das Rasieren kurzhaariger Hunde verringert auch nicht die Menge an Haaren, die sie vergießen. Volles Bürsten mit einem Gummicurry oder Furminator (übertreiben Sie es einfach nicht – Sie können kahle Stellen verursachen!) Reduziert das Schuppen und schützt die Haut Ihres Hundes vor der Sonne.

Hat Ihr Hund mittlere Haare?

Beispiele: Golden Retriever, Cavalier King Charles Spaniel, Berner Sennenhund

NE: Hunde mit mittlerem Haar haben normalerweise auch eine Unterwolle. Das Rasieren dieser Art von Haaren kann die Unterwäsche beschädigen, was bedeutet, dass die Haare möglicherweise nicht richtig wachsen – oder vollständig, wenn Ihr Hund einige grundlegende gesundheitliche Bedenken hat. Darüber hinaus reflektiert das Fell etwas Sonne, bevor es auf die Haut Ihres Hundes trifft. Das Beste für Ihren Hund ist ein sehr gründliches Bürsten (Krankenschwestern können es als Auswurfservice, Kardieren oder Furmining bezeichnen) mit einem optionalen Abschneiden der Federn an Bauch, Lappen und Beinen Ihres Hundes. Das Entfernen der toten Unterwäsche verhindert, dass Ihr Hund warm wird, ohne das Fell zu beschädigen.

Hat Ihr Hund flauschiges Fell (dicke Unterwäsche)?

Beispiele: Pomera, Siberian Stack, Neufundland

NE: Das Rasieren von Hunden mit einer dicken Unterwolle kann ihr Fell ruinieren, so dass es nie richtig nachwächst. Das Fell hilft auch dabei, die Temperatur Ihres Hundes zu regulieren – so wie eine isolierte Thermoskanne Getränke heiß oder kalt halten kann, kann das Fell Ihres Hundes sie auch kühl und warm halten. Sie möchten, dass all diese Unterwäsche verbrannt wird – es ist die betroffene, tote Unterwäsche, die verhindert, dass kühle Luft auf die Haut Ihres Hundes gelangt und diese erwärmt.

Hohl: Wenn Ihr Hund ein Jahr lang nicht gepflegt wurde, ist die Unterwäsche möglicherweise abgestumpft und das Bürsten ist möglicherweise nicht mehr möglich. Bei schwerer Paarung ist die Rasur die beste und humanste Option für Ihren Hund. Besprechen Sie Ihre Möglichkeiten mit Ihrer vertrauenswürdigen Krankenschwester.

Hat Ihr Hund ständig wachsende Haare?

Beispiele: Shih Tzu, Yorkshire Terrier, Pudel

JES SED: Hunde mit diesem Haartyp müssen ohnehin regelmäßig trainiert werden, und eine kurze Sommerrasur kann eine gute Möglichkeit sein, sie abzukühlen. Wenn Sie jedoch etwas Fell zurücklassen, schützen Sie die Haut vor der Sonne. Sie sollten mindestens ⅛ “Haare bei dunklen Hunden und ¼” bei hellen Hunden lassen, um ihre Haut zu schützen.

ANKAO: Sie müssen Ihren Hund im Sommer nicht rasieren. Wenn Ihr Hund die meiste Zeit drinnen bleibt, bürsten Sie ihn regelmäßig und Sie mögen den flauschigen Look, können Sie die Sommerrasur überspringen.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihren Hund diesen Sommer zu rasieren, sollten Sie ihm Schatten und Wasser geben, wenn er draußen ist, und versuchen, anstrengende Übungen während der heißesten Stunden des Tages zu vermeiden. Wenn Ihr Hund bis auf die Haut rasiert ist, hilft Baby-Sonnenschutzmittel, Sonnenbrand zu verhindern.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Bruno Sauter
Bruno Sauter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.