Knochenkalte Halloween Sicherheitstipps für Hunde

Halloween rückt immer näher und für viele verwöhnte Eltern bedeutet dies, dass das Sicherheitsbewusstsein ein oder zwei Stufen höher ist. Es werden nicht nur Kinder in seltsamen Kostümen an Ihrer Tür, in Ihrem Garten und auf der Straße sein, es werden auch zu viel Schokolade und mit Xylit geschnürte Pralinen um Ihr Haus herum liegen. Dies kann unseren vierbeinigen Kindern Probleme bereiten.

Um Ihr Fellbaby zu schützen, haben wir einen praktischen Halloween-Sicherheitsleitfaden für Haustiereltern zusammengestellt.

Knochenkalte Halloween Sicherheitstipps für Hunde

1. Achten Sie auf Kobolde vor Ihrer Haustür.

Seltsame Kostüme, die Glocke läutet jede zweite Minute und Menschen und Gerüche im Überfluss können Ihren armen Hund in eine sinnlose Überlastung versetzen. Deshalb ist es wichtig, ihn von der Haustür fernzuhalten, damit er nicht in die Nachbarschaft flüchtet. Versuchen Sie, Ihrem Kind einen bequemen Platz in Ihrem Zuhause zu schaffen, an dem es sich sicher fühlt – weg von der Haustür. Schließen Sie sein Lieblingsbett, Spielzeug, Streichhölzer und vielleicht sogar einen Fernseher ein, um etwas Ablenkung von der ganzen Aufregung auf dem Rasen vor dem Haus zu schaffen. Kostüme können für Hunde sehr verwirrend und beängstigend sein, da sie Schwierigkeiten haben, herauszufinden, was an der Person vor ihnen „falsch“ ist – sie wissen nur, dass etwas nicht stimmt, und dies löst alle ihre Alarme für Sicherheit und Schutz aus. Wenn Ihr Hund eine schützende Überlastung hat, sollten Sie auf die Veranda treten, um Pralinen zu verteilen, bis Süßes oder Saures vorbei ist, um ihn und Ihre Halloween-Gäste zu schützen.

2. Erwarten Sie das Beste, bereiten Sie sich auf das Schlimmste vor.

Während jeder Haustierelternteil bei geöffneter Haustür äußerst aufmerksam ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Welpe in die Nachbarschaft entkommt, während des Night Trick-or-Treat höher. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund ein reflektierendes Halsband oder eine Warnweste trägt, seine Ausweise und vielleicht sogar ein bisschen mehr Ausweis, damit er nach Hause kommt, wenn er nach draußen geht. Machen Sie an diesem Tag ein Foto von Ihrem Hund, damit Sie ein aktuelles Foto für Flyer haben, falls er es vermisst, und bitten Sie ihn, Ihren Tierarzt mit einem Mikrochip zu versehen (falls er dies noch nicht getan hat).

3. Süßigkeiten sind dein schlimmster Feind.

All diese köstlichen Köstlichkeiten, die rund um das Haus liegen, können Ihren Katzenkindern Probleme bereiten. Katzen und Hunde haben möglicherweise keine Schokolade oder Xylit, ein üblicher künstlicher Süßstoff, der in beliebten Süßigkeiten enthalten ist. Bewahren Sie alle Süßigkeiten außerhalb der Reichweite Ihres Hundes auf und bewahren Sie sie an einem sicheren Ort auf, z. B. im Kühlschrank oder im hohen Schrank, da wir alle wissen, wie einfallsreich unsere Hunde sein können, wenn sie etwas wollen. Ich kaufe sogar bisher nur eine Halogen-Süßigkeit ohne Schokolade oder Xylit, nur um doppelt sicher zu sein. Halten Sie die Nummer der Tierkontrolle giftig – für den Anlass. Diese Nummer ist (888) 426-4435. Wenn Ihr Hund etwas frisst, das er nicht essen sollte, rufen Sie sofort eine Giftkontrolle oder Ihren Notarzt an. Sie werden Ihnen wahrscheinlich sagen, dass Sie das Erbrechen fördern und ihn sofort hereinbringen sollen, um Aktivkohle und andere Medikamente zur Behandlung der Vergiftung zu erhalten. Die Giftkontrolle kann Sie dazu veranlassen, bei Ihrem Hund Erbrechen auszulösen. Es kann hilfreich sein, einige häufig verwendete Dinge in Ihrer Sicherheitsausrüstung aufzubewahren, z. B. Speisesalz, Wasserstoffperoxid und Ipecac-Sirup.

4. Hundefreundliches Futter aufbewahren.

Wenn alle anderen Familienmitglieder über köstliche Leckereien herrschen, ist es nur fair, auch Ihren Hund zu belohnen. Sie können Kürbiswelpenkekse backen, rohe Fleischstücke schneiden oder eine Auswahl an gesunden TruDog TREAT ME-Getränken auswählen, die er genießen kann. Belohnen Sie ihn für sein gutes Benehmen und geben Sie ihm etwas Leckeres, während die Kinder seine Süßigkeiten essen, damit er sich nicht ausgelassen fühlt und keine Süßigkeiten hinter einem Bett verstecken muss.

5. Hören Sie auf Ihren Hund.

Wenn Ihr Hund an Halloween anfängt zu handeln, versuchen Sie nicht, ihn zu korrigieren. Er glaubt, dass es seine Aufgabe ist, Sie und Ihr Haus zu beschützen, und die Flut von Menschen in seltsamen Kostümen könnte zu viel für ihn sein. Erwägen Sie die Verwendung von CALM ME Beruhigungsmitteln für Hunde, um sich zu entspannen, und bringen Sie ihn sofort in einen ruhigen Bereich des Hauses, wenn Sie eine Änderung seines Verhaltens bemerken. Selbst normalerweise kann ein gehorsamer Hund bei Belastung beißen oder aggressiv werden.

Die Sicherheit Ihres Hundes für Halloween ist oft ein Familienanliegen. Sprechen Sie daher unbedingt mit unseren Kindern, Enkelkindern und Familienmitgliedern über die zusätzliche Aufmerksamkeit eines Hundes in den Ferien. Wissen Sie jederzeit, wo er sich befindet, und reagieren Sie auf Änderungen in seinem Verhalten, um seine Bedürfnisse umgehend zu erfüllen. Jeder kann mit etwas mehr Aufwand ein sicheres und angenehmes Halloween haben und sich der Gefahren bewusst sein, die Halloween für Ihren Hund darstellt.

Dieser Artikel brachte Ihnen die schönen Menschen bei TruDog.com

Trudog

fbq (‘init’, ‘427267504071911’); fbq (‘track’, ‘Pageview’);

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Hildemar Stenzel
Hildemar Stenzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.