Gruselige Halloween-Sicherheitstipps für Hunde

Halloween rückt immer näher, und für viele Eltern von Haustieren bedeutet das, dass das Sicherheitsbewusstsein um ein oder zwei Stufen steigt. Es werden nicht nur Kinder in seltsamen Kostümen vor der Tür, auf dem Rasen und auf der Straße stehen, sondern es wird auch ein Übermaß an leckeren Süßigkeiten mit Schokolade und Xylitol in der Wohnung geben. Das kann für unsere vierbeinigen Kinder ein Problem darstellen.

Um Ihr Fellbaby zu schützen, haben wir einen praktischen Halloween-Sicherheitsleitfaden für Eltern von Haustieren zusammengestellt.

Gruselige Halloween-Sicherheitstipps für Hunde

1. Halten Sie Ausschau nach Dämonen an Ihrer Haustür.

Seltsame Kostüme, das Klingeln an der Tür im Minutentakt und Menschen und Gerüche in Hülle und Fülle können Ihren Hund mit seinen Reizen überfordern. Deshalb ist es wichtig, ihn von der Haustür fernzuhalten, damit er sich nicht in die Gemeinschaft flüchtet. Richten Sie für Ihren Hund einen gemütlichen Bereich in Ihrer Wohnung ein, in dem er sich sicher fühlt - weit weg von der Eingangstür. Stellen Sie ihm sein Lieblingsbett, Spielsachen, Kausnacks und vielleicht sogar einen Fernseher zur Verfügung, um ihn ein wenig vom Trubel auf dem Vorgarten abzulenken. Kostüme können für Hunde sehr kompliziert und beängstigend sein, da sie nur schwer erkennen können, was mit dem Menschen vor ihnen "nicht stimmt" - sie wissen einfach, dass etwas nicht in Ordnung ist, und das löst bei ihnen alle Alarmglocken für Sicherheit und Schutz aus. Wenn Ihr Hund in die schützende Überlastung geht, ziehen Sie in Erwägung, nach draußen auf die Veranda zu treten, um Süßes zu verteilen, bis Trick-or-Treat mores als zu helfen, ihn und auch Ihre Halloween-Gäste zu schützen.

2. Erwarten Sie das Beste, bereiten Sie sich auf das Schrecklichste vor.

Während alle Tiermütter und -väter besonders wachsam sind, während die Haustür offen ist, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Hund in der Süßes-oder-Saures-Nacht in die Gemeinschaft davonläuft, höher. Achten Sie darauf, dass Ihr Haustier ein reflektierendes Halsband oder eine reflektierende Weste, seine Kennzeichnungsmarken und vielleicht sogar eine kleine zusätzliche Kennzeichnung trägt, die ihm hilft, nach Hause zurückzukehren, falls er nach draußen gelangt. Machen Sie an diesem Tag ein Foto von Ihrem Haustier, damit Sie ein vorhandenes Bild für Flugblätter haben, falls er vermisst wird, und lassen Sie ihn von Ihrem Tierarzt mikrochippen (falls er es nicht schon ist).

3. Süße Geschäfte mit sind dein schlimmster Gegner.

All die köstlichen Leckereien, die in deinem Haus herumliegen, können zu Schwierigkeiten für deine Fellbabys führen. Katzen und auch Hunde vertragen keine Schokolade oder Xylit, ein üblicher künstlicher Süßstoff, der in bekannten Süßspeisen enthalten ist. Bewahren Sie alle Süßigkeiten außerhalb der Reichweite Ihres Haustieres auf und überlegen Sie, ob Sie sie nicht an einem geschützten Ort aufbewahren wollen, z. B. im Kühlschrank oder in einem hohen Schrank, denn die meisten von uns wissen, wie einfallsreich unsere Haustiere sein können, wenn sie etwas wollen. Ich gehe sogar so weit, dass ich nur noch Halloween-Süßigkeiten ohne Schokolade oder Xylit kaufe, einfach um doppelt sicher zu sein. Halten Sie die Nummer des Giftnotrufs für Haustiere griffbereit - nur für den Fall der Fälle. Diese Nummer lautet (888) 426-4435. Wenn Ihr Hund etwas verzehrt, das er nicht verzehren sollte, rufen Sie sofort die Giftnotrufzentrale oder Ihren Notfalltierarzt an. Dort wird man Ihnen wahrscheinlich sagen, dass Sie ihn zum Erbrechen bringen und ihn noch heute einliefern sollen, damit er mit Holzkohle und verschiedenen anderen Medikamenten gegen die Vergiftung behandelt werden kann. Die Giftnotrufzentrale kann Ihnen genau sagen, wie Sie Ihren Hund zum Erbrechen bringen können. Halten Sie einige typische Dinge in Ihrem Tier Sicherheit und Sicherheit gesetzt, wie Salz, Wasserstoffperoxid, sowie Sirup von Ipecac kann helfen.

4. Halten Sie hundegerechte Mittel zur Hand.

Wenn sich alle anderen Familienmitglieder über Leckerlis freuen, ist es nur fair, auch Ihr Haustier zu belohnen. Sie können Kürbis-Hundekekse backen, rohe Fleischstücke zerkleinern oder eine Auswahl an gesunden TruDog TREAT ME Leckerlis für ihn bereithalten. Achte darauf, ihn für sein gutes Verhalten zu belohnen und ihm etwas Leckeres anzubieten, während die Kinder ihre Süßigkeiten essen, damit er sich nicht vernachlässigt fühlt und ein Bedürfnis entwickelt, nach dem Schlafengehen Süßigkeiten zu naschen.

5. Achten Sie auf Ihren Hund.

Wenn Ihr Haustier an Halloween zusammenbricht, versuchen Sie nicht, ihm zu helfen. Er glaubt, dass es seine Aufgabe ist, Sie und Ihr Haus zu beschützen, und die Flut von Menschen in seltsamen Kostümen könnte einfach zu viel für ihn sein, um sich darum zu kümmern. Denken Sie daran, CALM ME Beruhigungsmittel für Hunde zu verwenden, um ihm eine Pause zu verschaffen, und bringen Sie ihn sofort in einen ruhigen Bereich des Hauses, wenn Sie eine Veränderung in seinem Verhalten bemerken. Selbst ein im Allgemeinen umgänglicher Haushund kann angreifen oder aggressiv werden, wenn er betont wird.

Die Sicherung Ihres Hundes zu Halloween ist in der Regel eine Initiative des ganzen Hauses. Sprechen Sie also mit Ihren Kindern, Enkeln und Verwandten darüber, wie Sie Ihrem Hund in den Ferien mehr Aufmerksamkeit schenken können. Sie sollten jederzeit wissen, wo er sich aufhält, und auf jede Art von Veränderungen in seinem Verhalten reagieren, indem Sie seine Anforderungen sofort erfüllen. Jeder Mensch kann eine risikofreie und auch zufriedenstellende Halloween mit ein wenig zusätzlichen Aufwand sowie die Kenntnis der Gefahren Halloween Positionen zu Ihrem Hund haben.

Dieser Artikel wurde Ihnen von den feinen Leuten bei TruDog.com gebracht

fbq(' init', '427267504071911'); fbq(' track', 'PageView');

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Bernd Bürger
Bernd Bürger

Leave a Reply

Your email address will not be published.