5 gute Tipps zur Bekämpfung des Hörverlusts Ihres älteren Hundes

Einen Tag assoziiert Ihr Haustier die typische Verspieltheit eines Welpen, und am nächsten Tag denken Sie darüber nach, dass Sie jetzt einen "Senior" in Ihrem Haus leben haben. Das Älterwerden eines Hundes kann schnell gehen, und ähnlich wie beim Menschen ist der Prozess nicht immer einfach. Das Altern bedeutet ein paar graue Haare mehr auf der Schnauze und auch kürzere Spaziergänge, um schmerzende Gelenke auszugleichen, und für einige Haustiere bedeutet es auch einen Hörverlust. Wenn der Körper altert, können die Nerven in den Ohren nachlassen. Dies führt zu einem allmählichen Hörverlust und zu Hörproblemen.

Die Tatsache, dass Ihr älterer Hund sein Gehör verliert, ist schwer zu ertragen, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass es für Haustiere mit der richtigen Pflege möglich ist, sich an die Hörprobleme anzupassen und weiterhin ein ausgezeichnetes Leben zu führen. Leider gibt es keine andere Möglichkeit, das Gehör eines älteren Hundes wiederherzustellen, aber es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Hundehalter die negativen Folgen einer Ertaubung verhindern können. Wenn Ihr Hund sieben Jahre alt oder älter ist, sollten Sie sich auf diese Tipps konzentrieren, um altersbedingten Hörverlust zu bekämpfen.

1. Kennen Sie die frühen Anzeichen

Altersbedingter Hörverlust kommt nicht über Nacht. Es ist ein stetiger Prozess, der allmählich beginnt und Monate und Jahre dauern kann, bis er sich in ein vollständiges Hörproblem verwandelt. Viele Hundehalter merken jedoch nicht, dass der Hörverlust eintritt, bis der Hund fast sein ganzes Gehör verloren hat. Sowohl Sie als auch Ihr Hund werden es leichter haben, wenn Sie die Anzeichen für einen Hörverlust schneller als später erkennen können.

Eines der auffälligsten Anzeichen dafür, dass ein Hund taub wird, ist, dass er auf Befehle und andere Geräusche weniger gut reagiert. Der mäßige Ungehorsam, den Sie als "schlechtes Gehör" bezeichnen, könnte darauf zurückzuführen sein, dass Ihr Hund nicht gehört hat, dass Sie seinen Namen gerufen oder ein bestimmtes Kommando gegeben haben. Wenn er früher einen starken Rückruf hatte, Sie aber in letzter Zeit "missachtet" hat, ist das Problem wahrscheinlich eher sein Gehör als absichtlicher Ungehorsam. Es könnte auch sein, dass sie sich leichter wecken lassen und schwerer aufstehen, wenn sie sich ausruhen. Wenn Sie diese Anzeichen frühzeitig erkennen können, müssen Sie die Umstellung nicht auf einmal vornehmen.

2. Beginnen Sie das Training mit Handsignalen

Hundetrainer und auch Verhaltensforscher motivieren alle Hundebesitzer, Handsignale mit gesprochenen Kommandos zu verbinden, und zwar aus mehreren Gründen. Zum einen sind Handsignale häufig viel leichter zu übersetzen als Worte, die gelegentlich sehr ähnlich klingen, und zum anderen bereitet es alle Beteiligten auf einen möglichen altersbedingten Hörverlust vor.

Die Vorstellung, eine völlig neue Methode der Interaktion entdecken zu müssen, um mit einem gehörlosen Hund in Kontakt zu treten, kann beängstigend sein. Einfacher ist es, wenn Handzeichen bereits Teil der gemeinsamen Sprache sind. Wenn Ihr Haustier nicht bereits einige Handsignale versteht, sollten Sie bei den ersten Anzeichen eines Hörverlusts damit beginnen, sie ihm beizubringen.

3. Finde heraus, wie du auffällig sein kannst

Einer der Hauptgründe, warum taube Haustiere zu Unrecht den Ruf haben, schwer zu handhaben zu sein, ist, dass sie schnell erschrecken. Sie können nicht hören, wenn jemand hinter ihnen auftaucht, und auch ein unerwarteter Blick erschreckt sie zu unwillkürlichen Reaktionen. In manchen Fällen ist diese Reaktion eine Form von Aggression. Sie versuchen nur, sich selbst vor einer unbekannten Gefahr zu schützen, aber das schafft unangenehme Angst für das ganze Haus.

Du kannst jedem Menschen helfen, indem du lernst, wie du mit deinen Aktivitäten auffällig werden kannst. Sie wollen einen tauben oder halbtauben Haushund niemals schockieren. Finden Sie heraus, wie Sie sich ihnen immer aus ihrer Sichtlinie nähern können. Schleichen Sie sich niemals von hinten an und machen Sie alle Ihre Bewegungen langsam und bedächtig. Wenn Sie sie aufwecken müssen, tun Sie dies mit einer sanften, behutsamen Berührung an einer nicht bedrohlichen Stelle, etwa an der Schulter oder an der Pfote.

4. Sprich mit einem Tierarzt

Wenn Sie Anzeichen dafür erkennen, dass Ihr älterer Hund taub wird, muss der Gang zum Tierarzt einer der ersten Punkte auf Ihrer Tagesordnung sein. Die einzige Möglichkeit, um sicher zu sein, dass Ihr Hund taub wird, ist die Durchführung eines BAER-Tests (Brainstem Auditory Evoked Response). Sie können die Untersuchung überspringen, wenn Sie und auch Ihr Tierarzt nach einer einfachen Beobachtung sicher sind, aber Sie möchten trotzdem mit einem Experten sprechen, um mögliche Gründe neben dem Altern auszuschließen.

Altersbedingter Hörverlust ist natürlich, aber Taubheit kann auch durch Wucherungen, Parasitenbefall, Medikamentenvergiftungen, Verletzungen und schwere Ohrinfektionen ausgelöst werden. Ihr Tierarzt muss diese Möglichkeiten ausschließen, bevor er die Behandlung fortsetzt. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Taubheit Ihres Hundes nur vorübergehend ist und mit der richtigen Therapie behandelt werden kann.

5. Widmen Sie sich der täglichen Ohrenpflege

Ohrinfektionen und überschüssiges Ohrenschmalz machen die Ohrenprobleme eines älteren Hundes noch schlimmer als sie ohnehin schon sind. Sie können die Verschlechterung der Nerven beschleunigen und dazu führen, dass Ihr Hund früher taub wird. Die Ohren Ihres älteren Hundes müssen daher regelmäßig gereinigt und gepflegt werden. Die Tierbuchautorin Dina Fantegrossi erklärt, dass die Häufigkeit, mit der die Ohren gereinigt werden müssen, von der Rasse, der Ohrform, der Ohrenschmalzproduktion und dem Grad der Belastung abhängt. Im Allgemeinen sollten die Ohren immer dann gereinigt werden, wenn sie stark verunreinigt sind.

Bevor Sie mit einem Ohrenbehandlungsprogramm beginnen, benötigen Sie zunächst die idealen Artikel. Canine Ear Cleaner with Aloe Vera von Project Paws ist ein von einem Tierarzt entwickeltes Reinigungsmittel, das speziell dazu dient, die Gefahr von Ohrinfektionen zu verringern. Die aktiven Inhaltsstoffe sind leicht und dennoch stark genug, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Ohren eines Hundes zu verbessern. Es belüftet und reinigt und reduziert gleichzeitig Wachsablagerungen ohne das Brennen, das andere Produkte aufweisen.

Eine weitere Wahl für gesunde Ohren sind die Ear Wipes von Project Paws. Dieses Produkt bietet alle Vorteile des Ohrreinigers mit dem zusätzlichen Komfort eines einfach zu verwendenden Tuchs. Alles, was Sie tun müssen, ist, das Ohr Ihres Hundes mit dem Tuch abzureiben, bis der gesamte Schmutz und die Verunreinigungen entfernt sind. Die Tücher sind alkoholfrei und haben auch beruhigende Aloe Vera und auch Eukalyptus.

Die richtigen Ohrreinigungsmittel können die Auswirkungen des altersbedingten Hörverlusts nicht rückgängig machen, aber sie schützen den Hund vor Ohrinfektionen, die zu einer sehr frühen Taubheit sowie zu unnötigen Beschwerden führen können. Der wichtigste Punkt, den Sie beachten sollten, wenn Sie einen älteren Hund haben, ist, dass sein Hörverlust nichts daran ändern wird, wie Sie sich ihm gegenüber fühlen. Sie beide müssen sich anpassen, aber sie werden immer noch übereinstimmen Haustier, das Sie für mehrere Jahre geliebt haben.

Diese Aussagen wurden nicht von der Food and Drug Administration geprüft. Dieses Produkt ist nicht dazu bestimmt, irgendeine Art von Zustand zu identifizieren, zu behandeln oder zu stoppen. Die Informationen auf dieser Internetseite sind nicht dazu gedacht, eine persönliche Beratung durch einen zertifizierten medizinischen Experten zu ersetzen.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Alexander Ritter
Alexander Ritter

Leave a Reply

Your email address will not be published.