3 Tipps zur Pflege der Ohren Ihres Hundes

Ohren sind wahrscheinlich eine der schönsten Eigenschaften unserer Hunde, egal wie groß, klein, fallend oder Fledermaus sie sind. Weil Hunde ihre Ohren so oft benutzen, um zu kommunizieren, kann es schön sein, all die verschiedenen Arten zu sehen, wie sie sich bewegen. Doch genau wie wir brauchen ihre Ohren besondere Pflege, um Infektionen und andere Krankheiten fernzuhalten. Es ist nicht allzu kompliziert, sich um die Ohren Ihres Hundes zu kümmern, aber es ist gut, einige wichtige Tipps zu kennen, um sie sauber und gesund zu halten.

# 1 – Rein

Die Reinigung der Ohren Ihres Hundes ist der wichtigste Teil, um ihn gesund zu halten. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, die Ohren Ihrer Hunde zu reinigen, und es gibt viele verschiedene Produkte, die Sie verwenden können. Was für Ihren Hund am besten geeignet ist, sollte mit Ihrem Tierarzt entschieden werden, da dieser weiß, was am sichersten und effektivsten ist. Es wird empfohlen, die Ohren Ihres Hundes etwa einmal pro Woche zu reinigen, es sei denn, es liegt eine Infektion oder eine andere Krankheit vor, die behandelt werden muss. Für gesunde Ohren sollte jedoch einmal pro Woche ausreichen, um alle Schmutz-, Wachs- und Allergene zu entfernen, die hereinkommen.


Bildquelle: Steven Pickles

# 2 – Untersuchen

Eine gute Ohruntersuchung zu Hause kann helfen, eine Infektion frühzeitig zu erkennen, wodurch die Behandlung für Ihren Welpen schneller und komfortabler wird. Ohrenentzündungen können sehr, sehr schmerzhaft werden und es ist wichtig, dass Sie so schnell wie möglich mit der Behandlung beginnen. Bevor Sie die Ohren Ihres Hundes einmal pro Woche reinigen, überprüfen Sie, wie viel Schmutz und Ablagerungen sich darin befinden, und stellen Sie fest, dass dies ein Anzeichen für eine wachsende Infektion sein kann, wenn Sie jede Woche mehr und mehr bemerken. Achten Sie auch auf Krusten, Rötungen oder andere Reizungen. Milben, Flöhe und Zecken sind ebenfalls schwerer zu erkennen, aber wenn Sie während der Untersuchung sanft an den Haaren arbeiten, können Sie sie leichter erkennen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Tierarzt auch die Ohren Ihres Hundes während seiner jährlichen Untersuchung untersucht.

Hund-543078_640

# 3 – Diätkontrolle

Während die Reinigung Umweltallergene entfernt, sind Hunde mit Nahrungsmittelallergien auch anfällig für Ohrenentzündungen. Wenn Ihr Hund beispielsweise allergisch gegen Rindfleisch ist, kann der Verzehr von viel Rindfleisch in seiner Ernährung sehr schlimme Ohrenentzündungen verursachen. Um die Ohren Ihres Welpen gesund zu halten, müssen Sie sicherstellen, dass die Ernährung bei chronischen Ohrenentzündungen keine Rolle spielt. Sie essen, sagen sie, und die Ohrengesundheit Ihres Hundes wird ebenso stark von der Ernährung beeinflusst wie der Rest ihres Körpers.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Alexander Ritter
Alexander Ritter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.