15 beste Wachhundrassen

Viele Menschen legen sich ein Haustier zu, weil sie sich zusätzliche Sicherheit rund um ihre Wohnung wünschen. Ein Wachhund oder ein Haustier, das tatsächlich einen Einbrecher aufhält, erfordert in der Regel eine spezielle Zucht und auch Ausbildung, aber es gibt einige Haustiere, die sich hervorragend als Wachhunde eignen. Ein Wachhund alarmiert seinen Besitzer, wenn sich jemand seinem Haus nähert, egal ob es sich um einen Freund oder einen Feind handelt. Auch wenn Ihr Hund kein Polizeihund ist, werden die meisten bellenden Hunde einen Eindringling abschrecken, auch wenn sie nicht so groß und furchterregend aussehen. Die meisten Herdenschutzhunde sind außerdem fantastische Wachhunde, aber nicht alle Wachhunde sind fantastische Wachhunde. Wenn Sie versuchen, eine seriöse Hundealarmanlage zu finden, schauen Sie sich diese Rassen an.

#1-- Rottweiler

Der Rottweiler ist ein großer deutscher Wachhundetyp, der seiner Familie sehr treu ist, aber vorsichtig gegenüber fremden Menschen. Sie sind keine gute Wahl für Hundeanfänger, eignen sich aber hervorragend als Wach- und Kampfhunde.

#2. Dobermann Pinscher

Der Dobermann Pinscher ist eine weitere deutsche Rasse, die ursprünglich zum Schutz, für die Polizei und die Streitkräfte eingesetzt wurde. Sie sind riesige, effektive Haustiere, die sicherlich signalisieren ihre Besitzer zu fragwürdigen Aufgabe und kann auch große Angriff Hund zu machen.

#3 - Deutscher Schäferhund

Der Deutsche Schäferhund ist als Tausendsassa bekannt und wird auch heute noch als Polizei- und Militärhund eingesetzt. Sie sind hervorragende Kampfhunde, die ihre Besitzer über jede Art von Fremden informieren, die sich ihrem Haus auch nur ein wenig nähern.

#Nr. 4: Cairn Terrier

Obwohl winzig, ist der Cairn Terrier mächtig. Sie sind hartnäckige, angriffslustige kleine Terrier, die sehr wachsam auf ihre Umgebung achten und ihre Besitzer in kürzester Zeit auf jede Art von ungewöhnlicher Aktivität aufmerksam machen werden. Aufgrund dieser, sie machen hervorragende Wachhunde.

#5. Bullmastiff

Der Bullmastiff ist ein großer, effektiver Typ, der ein hervorragender Wachhund ist. Ihr Aussehen allein wird sicherlich jede Art von Einbrechern abschrecken, und die Rasse wird bei jeder fragwürdigen Aktivität bellen. Trotz ihrer Größe und ihres Aussehens gelten sie als sanfte Riesen und sind ihrer Familie gegenüber sehr anhänglich.

Akita

Der Akita ist ein großer japanischer Hund, der ursprünglich zum Suchen und Beschützen gezüchtet wurde. Sie werden ihre Besitzer schnell über jede Art von ungewöhnlicher Aufgabe informieren. Sie sind effektive Hunde, die sich nicht für Anfänger eignen, aber in ihrer Loyalität zu ihren Besitzern fast unübertroffen sind.

#7-- Schipperke

Der Schipperke ist ein kleiner belgischer Hund vom Spitz-Typ. Sie wurden ursprünglich als Hütehunde eingesetzt, sind aber sehr unabhängige, ausdauernde und intelligente Haustiere. Sie sind schnell auf der Hut vor Fremden, die sich ihnen nähern, und trotz ihrer geringen Größe sind sie nicht für Neulinge unter den Haltern zu empfehlen.

#8. Belgischer Malinois

Der Belgische Malinois gehört zu den 4 Belgischen Schäferhunden und ist auch die kurzhaarige Variante. Sie sind wohl einer der besten Arbeitshunde, die es gibt, und werden am häufigsten bei der Polizei und den Streitkräften eingesetzt. Sie sind außergewöhnliche Angriff Hund und auch beobachten Haustier Hunde, aber sie brauchen eine Aufgabe zu tun, sonst können sie eine Handvoll sein.

#9. Cane Corso

Der Cane Corso ist ein großer, effektiver Mastiff, der jede Art von Eindringlingen allein durch sein Äußeres abhalten kann. Das heißt, sie werden ihre Besitzer sofort auf ungewöhnliche Aktivitäten aufmerksam machen, wie z.B. wenn sich ein Fremder Ihrem Haus nähert. Sie sind ziemlich aktiv für Mastiffs und brauchen eine wirklich konstante und auch spezialisierte Besitzer.

#10-- Miniaturpinscher

Der Miniatur Pinscher sieht aus wie ein kleiner Dobermann Pinscher, aber die Typen sind nicht wirklich eng verwandt. Das heißt, Miniatur-Pinscher machen immer noch erstaunlich Uhr Hunde. Sie sind wirklich scharf auf ihre Umgebung sowie wird ihre Besitzer von verdächtigen Aktivitäten konsequent zu informieren.

#11-- Riesenschnauzer

Der Riesenschnauzer ist die größte der Schnauzer-Rassen und wurde auch als Wachhund eingesetzt. Er macht sich auch heute noch gut bei beiden Arbeiten und nimmt die Verteidigung seines Hauses und seiner Familie sehr ernst.

Große Pyrenäen

Der Große Pyrenäen ist eine große Hütehundrasse, die diese Aufgabe auch heute noch erfolgreich erfüllt. Obwohl sie im Allgemeinen zur Bewachung großer Tiergruppen eingesetzt werden, ist dieser Typ auch ständig auf der Hut vor Fremden, die sich ihrem Haus nähern. Zum Glück schreckt allein ihre Größe die meisten Einbrecher ab.

#13-- Zwergschnauzer

Der Zwergschnauzer ist der kleinste der Schnauzer und wahrscheinlich der effektivste Wachhund von allen. Sie gehören zur Gruppe der Terrier und sind temperamentvolle kleine Hunde, die sehr territorial sind und auch jede Art von fremden Menschen einschüchtern, von denen sie glauben, dass sie ihrem Haus zu nahe kommen.

#14. Deutscher Pinscher

Der Deutsche Pinscher wird typischerweise mit dem größeren Dobermann-Pinscher verwechselt, aber die beiden sind unterschiedliche Rassen. Eigentlich sind Deutsche Pinscher sehr viel enger mit Standardschnauzern verwandt. Wie die verschiedenen anderen Rassen sind sie eifrige Wachhunde und sehr treu gegenüber ihren Familien.

#15. Airedale Terrier

Der Airedale Terrier ist der größte der Terrier und wurde sowohl für die Suche als auch für die Polizei und die Armee eingesetzt. Sie sind außergewöhnliche Wachhunde, die ihren Besitzern schnell jede Art von ungewöhnlicher Aktivität signalisieren. Sie sind außergewöhnlich gewidmet Haustier Hunde noch sind nicht für Anfänger Besitzer beraten.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Hennig Mielke
Hennig Mielke

Leave a Reply

Your email address will not be published.