10 besten ätherischen Öle für Ihren Hund

Es gibt viele Informationen über die Risiken und Vorteile der Verwendung von ätherischen Ölen bei Haustieren, und alles dreht sich um ein sehr wichtiges Konzept. Es versteht sich, dass, obwohl es Tausende verschiedener ätherischer Öle gibt, nicht jedes Öl, das dem Menschen zugute kommt, Hunden zugute kommt. Einige von ihnen stellen ernsthafte Gesundheitsrisiken dar. Bevor Sie Ihren Hund in diesen ganzheitlichen Ansatz der Aromatherapie einführen, müssen Sie wissen, welche ätherischen Öle für ihre Verwendung sicher sind.

Es gibt einige Öle, denen Hunde niemals ausgesetzt werden sollten, aber es gibt auch eine lange Liste von Ölen, die für die Gesundheit von Hunden äußerst vorteilhaft sind. Sie lindern Angstzustände, lindern Allergien, lindern Gelenkschmerzen und tun viel mehr. Hier ist eine Liste der Top 10 ätherischen Öle für Hunde.

1. Lavendel (Lavandula angustifolia)

Wenn Sie nur ein ätherisches Öl in Ihrem Haus haben, sollte es Lavendel sein. Dieses universelle ätherische Öl ist sicher für Menschen und ihre Haustiere. Es hat eine lange Liste von gesundheitlichen Vorteilen und es mag seine beruhigenden Wirkungen am meisten. Wenn es in die Luft diffundiert, wirkt es als natürlicher Stressabbau, der Angstzustände lindern, die Stimmung verbessern und einen erholsamen Schlaf fördern kann.

Tierhalter mit ängstlichen Hunden verwenden Lavendel, wenn sie wissen, dass ihre Hunde etwas erleben, das ihre Nerven belastet. Zum Tierarzt zu gehen, ein Auto zu fahren, alleine zu Hause zu bleiben und Gäste im Haus zu haben, sind potenziell stressige Szenen, und Lavendel, der sich in der Atemlücke ausbreitet, kann ihnen helfen, sich entspannter zu fühlen, ohne die Risiken und Nebenwirkungen eines verschriebenen Angstmedikaments. . Die Vorteile hören hier nicht auf. Lavendel ist auch antibakteriell und juckreizhemmend.

2. Majorano (Origanum majorana)

Majoran mit einem warmen, holzigen Aroma ist ein weiteres ätherisches Öl, das die Stimmung beeinflussen kann. Es schafft eine ruhige Atmosphäre, die Hunden hilft, nervös und ängstlich zu werden. Es kann auch Hunden helfen, mit Depressionen nach traumatischen Ereignissen wie dem Verlust eines geliebten Menschen oder einem besonders schwierigen Übergang umzugehen.

Darüber hinaus ist es für Hunde geeignet, die sich während einer Kiste ausruhen, während sie sich von einer Verletzung erholen. Aktive Hunde machen sich Sorgen, wenn sie sich nicht wie gewohnt bewegen dürfen, und Majoran kann helfen. Antibakterielle Eigenschaften helfen dem Körper, Infektionen zu bekämpfen, und ein natürliches Antiseptikum zu sein, ist ein zusätzlicher Bonus. Um die Liste abzurunden, macht es einen anständigen Job, Insekten abzuwehren.

3. Helichrysum (Helichrysum italicum)

Bei Helichrysum geht es um Heilung. Ob offener Schnitt, Magenschmerzen oder schmerzhafte Empfindungen – dieses ätherische Öl hat mehrere gesundheitliche Vorteile, um das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Als Antiseptikum reinigt es Wunden, um Infektionen vorzubeugen, und es kann auch blaue Flecken heilen und dabei helfen, Narben zu entfernen.

Es ist auch ein natürliches Schmerzmittel, das alle Arten von Schmerzen lindert und für Hunde mit Gelenkproblemen und anderen chronischen Erkrankungen von Vorteil sein kann. Hunde, die zu Erbrechen neigen, profitieren von einer besseren Verdauungsfunktion, und das Einatmen von Helirysrizon kann helfen, Schleim aus der Lunge zu entfernen.

4. Römische Kamille (Chamaemelum nobile)

Es gibt verschiedene Arten von Kamille, und die römische Sorte wird besonders als wirksames Schmerzmittel geschätzt. Es spielt eine Rolle bei der Linderung von Muskelverspannungen und kann Muskelkrämpfe reduzieren. Wochenendkrieger können nach einigen Tagen unter Muskelkater leiden, und die Ausbreitung der römischen Kamille in der Luft ist eine der einfachsten Möglichkeiten, um zu helfen.

Es kann auch bei Magenkrämpfen helfen und gleichzeitig die Nerven beruhigen. Ältere Hunde mit allgemeiner Steifheit gegenüber Welpen mit Zahnschmerzen wie ein Hauch römischer Kamille. Denken Sie jedoch daran, dass ätherische Öle nicht bei Welpen unter 12 Wochen angewendet werden sollten.

5. Pfefferminze (Mentha x piperita)

Eine Entzündung der Gelenke macht jeden Schritt für Hunde mit Erkrankungen wie Arthritis und Hüftdysplasie zu einer schmerzhaften Erfahrung. Pfefferminze ist eines der besten ätherischen Öle für Haustiere mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Sie wissen wahrscheinlich, wie Pfefferminze schmeckt, also wissen Sie, dass sie auch einen coolen Effekt hat. Es ist ein natürliches Schmerzmittel und seine Kühle lindert eine Reihe von unangenehmen Beschwerden.

Wenn es mit Ingwer gemischt wird, kann es auch Reisekrankheit bei Hunden behandeln. Die meisten Quellen raten von der Verwendung von Pfefferminze bei kleinen und schwangeren Hunden ab und untersuchen wie immer geeignete Anwendungstechniken.

6. Zedernholz (Juniperus virginiana)

Flöhe auf chemischer Basis können schwerwiegende Nebenwirkungen haben, aber Zedernholz bietet Tierbesitzern eine völlig natürliche Möglichkeit, die kleinen Beißwanzen fernzuhalten. Es ist ein natürliches Gegenmittel, und wenn Ihr Welpe bereits an Bissen und anderen Arten von Hautreizstoffen kratzt, ist Zedernholz auch gegen Juckreiz.

Es ist im Allgemeinen gut für die Haut und kann Schuppen beseitigen, Juckreiz lindern und bei der Heilung verschiedener Arten von Hundedermatitis helfen. Wenn ihre Haut gesund ist, werden Sie auch zusätzlichen Glanz im Fell Ihres Hundes bemerken.

7. Süßorange (Citrus sinensis)

Ein weiteres ätherisches Öl gegen Flöhe, das Hunde behalten sollten, ist Süßorange. Orangen enthalten große Mengen einer Substanz namens Limonen, die als natürliches Pestizid wirkt. Hochwertiges süßes Orangenöl wächst mit 95% Limonen. Es tötet Insekten wie Flöhe, Ameisen und Fliegen in Kontakt und der Geruch verhindert auch Schädlinge wie Mücken und Parzellen.

Ein Tropfen ätherisches Öl aus süßer Orange, das mit dem Aromatherapie-Verband iHeartdogs verwendet wird, erzeugt einen geschlechtslosen Puffer um Ihren Welpen. Der angenehme Geruch dient auch als natürliches Deodorant für stinkende Hunde, und Zitrusfrüchte schaffen im Allgemeinen eine ruhige und entspannte Atmosphäre.

8. Kardamom (Elettaria cardamomum)

Die wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Kardamomöl betreffen das Verdauungs- und Atmungssystem. Es richtet den Magen von Hunden ein, die unter häufigen Bauchschmerzen und Übelkeit leiden. Viele Hundeleute verwenden es auch, um die Verdauungsstörungen und das Benzin ihres Haustieres zu lindern.

Beim Einatmen ist Kardamom eines der sichersten ätherischen Öle für Haustiere für die Atemfunktion. Es kann die Atmung verbessern und Husten reduzieren. Als zusätzlichen Bonus normalisiert es auch den Appetit. Dies ist besonders wertvoll für Hunde, die sich einer Chemotherapie unterziehen und sich möglicherweise zu krank fühlen, um etwas zu essen, aber Futter benötigen, um stark zu bleiben.

9. Thymian (Thymus vulgaris)

Ältere Hunde, die Probleme beim Stehen, Gehen und Treppensteigen haben, profitieren am besten von der regelmäßigen Exposition gegenüber diffusem Thymian. Dieses für Haustiere unbedenkliche ätherische Öl ist ein natürliches Schmerzmittel, das Entzündungen in abgenutzten Gelenken reduziert. Es kann Arthritis nicht heilen, aber es kann die Schmerzen behandeln, um die Bewegung zu verbessern und Ihrem Hund eine bessere Lebensqualität zu geben.

Weitere gesundheitliche Vorteile sind antibakterielle und antimykotische Eigenschaften. Es wird häufig zur Behandlung von Infektionen und Hautirritationen eingesetzt.

10. Niaouli (Melaleuca quinquenervia)

Allergien passen nicht zu ätherischem Niaouli-Öl. Als natürliches Antihistaminikum kann es verwendet werden, um allergische Medikamente zu ergänzen und sogar zu ersetzen. Hundeallergien treten normalerweise als Hautprobleme auf, die ständigen Juckreiz und Beschwerden verursachen können.

Niaouli lindert diese Symptome und ist als sekundärer Vorteil auch antibakteriell, wenn die Allergien Ihres Hundes mit einer Hautinfektion zusammenhängen. Es wird beide Probleme behandeln und Ihr Hund wird sich spürbar wohler in seiner eigenen Haut fühlen. Niaouli wird oft als sichere Alternative zu Teebaumöl angesehen – einem beliebten giftigen ätherischen Öl für Hunde.

Es ist immer wichtig, Ihren Tierarzt zu konsultieren, bevor Sie ätherische Öle mit Ihrem Hund verwenden. Sprechen Sie über die spezifischen Möglichkeiten, wie ätherische Öle der Gesundheit Ihres Welpen zugute kommen können, und lernen Sie die besten Methoden, um sie anzuwenden. Es wird niemals empfohlen, ätherische Öle zu verwenden, um Problemen vorzubeugen, aber sie können zur Behandlung spezifischer gesundheitlicher Probleme verwendet werden. Sie müssen auch Zeit damit verbringen, einen zuverlässigen Händler zu suchen. Ihr Hund verdient die besten Produkte 100% sauber. Leider kümmern sich nicht alle Unternehmen um die Qualität ihrer Öle, aber dieser Artikel hilft Ihnen dabei, die besten ätherischen Öle zu finden, die für Haustiere für Ihren Hund sicher sind.

Quellen: Natürliche Gesundheitsressourcen für Hunde, natürliche Lebensideen. Experten für ätherische Öle

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Bruno Sauter
Bruno Sauter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.