Bauarbeiter finden Welpe im Schlamm, Tierarzt sagt: "Er ist gar kein Hund

Als auf einer städtischen Baustelle in einem tiefen Schlammloch eine langsame Bewegung beobachtet wurde, waren die Arbeiter besorgt. Nachdem sie die Grube untersucht hatten, fanden sie einen kleinen Welpen, der verzweifelt versuchte, sich in dem giftigen Dreck über Wasser zu halten. Sie taten sich zusammen und holten den sterbenden Welpen so schnell wie möglich heraus.

lang="en" data->

Artikel auf imgur.com ansehen

Quelle: imgur

Der junge Welpe war von Kopf bis Fuß in einer dicken Schicht aus ausgetrocknetem Schlamm eingeschlossen, als die Mitarbeiter ihn in das South Essex Wildlife Hospital brachten. Er zeigte sich stattdessen nutzlos, da aus seinem Bauch ein kleines Stück Plastikmüll heraushing. Das Tierärzteteam wusch das verängstigte Neugeborene, nur um festzustellen, dass er doch kein "Hund" war!

lang="en" data->

Beitrag auf imgur.com ansehen

Quelle: imgur

Als eine gemütliche Dusche die trockenen Schlammschichten wegspülte, erkannte das Personal, dass das böse Baby eigentlich ein Fuchsjunges war! Nach langem Eintauchen und Schrubben erholte sich das 4 Monate alte Jungtier schließlich von dem Schock und konnte sich wieder frei bewegen. Zur Erinnerung an diese einmalige Rettung hat das Personal das Kind "Muddsey" genannt. Wir freuen uns über das Geräusch, das dabei entsteht!

lang="en" data->

Beitrag auf imgur.com ansehen

Quelle: imgur

Muddsey geht es derzeit fantastisch, und das Tierärzteteam wird ihn sicherlich richtig einstellen, wenn er völlig gesund ist. Es wurde empfohlen, dass Muddsey aufgrund seines Zustands ein ganzes Wochenende lang in einer schlampigen Öffnung gefangen war. Wären die Bauarbeiter nicht gewesen, hätte er einen schrecklichen Tod erlitten. Wir freuen uns, dass es gut ausgegangen ist.

Sehen Sie sich unbedingt das herzerwärmende Video unten an. Vergewissern Sie sich, dass Sie diesen Artikel mit einem Freund oder Verwandten teilen, um das LÄCHELN weiterzugeben!

https:// www.youtube.com/watch?v=yJqQwR9VX8A!...!

Bleiben Sie für eine weitere Geschichte!

Postbote gab Hunden auf seinem Weg Leckereien, und als einer starb, gaben ihm die Besitzer eine "süße Notiz":

Wir wären nicht überrascht, wenn jeder der Hunde auf dem Weg dieses Postboten seine Ankunft erwartet hätte, da sie dafür bekannt sind, zu bellen und Postangestellten hinterherzujagen. Twitter-Nutzer @amorningsting hat auf Twitter eine herzergreifende, aber deprimierende Erfahrung mitgeteilt, die ihr Vater Fernando, ein Postbote, erst kürzlich gemacht hat.

Fernandos kleines Mädchen erinnert sich daran, dass ihr Vater auf seinem Weg eine Tüte mit Milchknochen mitbrachte, damit er sie an die Hunde verteilen konnte. Wie fürsorglich Fernando ist, sieht man schon daran, dass er einfach eine Tüte Milchknochen mit sich herumschleppt!

Bild/Story Source Credit : @DeCuervo2/Twitter

Seine Tochter postete einen Screenshot von der Nachricht, die ihr Papa ihr geschickt hatte, die seither mehr als 161k Retweets und 777k Sortierungen erhalten hat. Darin heißt es:' Aww habe gerade herausgefunden, dass einer meiner Freunde gestern gestorben ist ... Gretchen war ein riesiger deutscher Schäferhund, aber sie war ein Teddybär. '

Bild/Story Source Credit : @DeCuervo2/Twitter

Fernando fügte das Foto eines Zettels bei, den ihm Gretchens Familienangehörige gegeben hatten, als er auf seinem Kurs bei ihnen vorbeigekommen war, sowie eine Tüte mit Milchknochen. Auf dem Zettel stand: " Gretchen ist vor kurzem verstorben. Sie bat mich, dich zu fragen, ob du ihre Leckerlis mit den anderen Hunden auf deiner Route teilen würdest, weil sie sie nie aufbrauchen konnte. Sie hat sich immer gefreut, ein Leckerchen von Ihnen zu bekommen, wenn Sie an der Tür vorbeikamen ." Danke, die Familie Cimino).


Bild/Story Source Credit : @DeCuervo2/Twitter

Um die Geschichte noch besser zu machen, sah Gretchens Besitzerin den Tweet von @amorningsting und antwortete :" Mein Partner und auch ich haben von Gretchens Brief an Fernando auf Twitter erfahren. Ich kann euch gar nicht sagen, wie viel es uns bedeutet hat, zu sehen, wie viel Liebe und Unterstützung ihr unserem Mädchen gezeigt habt. Sie war die absolut Beste. "

Er und seine andere Hälfte nahmen Gretchen aus einem Tierheim auf, als sie 2 Jahre alt war. Er wünscht sich, dass diese Geschichte von Gretchen die Menschen dazu bringt, zu erkennen, dass die Aufnahme eines älteren Tierheimhundes eine " Beziehung fürs Leben bedeuten kann. "

Sehen Sie sich den unten aufgeführten Videoclip über ihre bemerkenswerte Beziehung an! Bitte stellen Sie sicher, dass Sie diese Geschichte mit einem guten Freund oder Familienmitglied TEILEN.

https:// www.youtube.com/watch?v=_qGaj4toi74!...!!

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Falk Wetzel
Falk Wetzel

Leave a Reply

Your email address will not be published.