Die 5 häufigsten Probleme bei älteren Hunden laut unserer Umfrage und was Besitzer tun können

Anfang des Monats haben wir auf unserer iHeartSeniorDogs-Facebook-Seite eine Umfrage veröffentlicht, um die häufigsten Gesundheitsprobleme älterer Hunde zu ermitteln. Fünf Krankheiten stachen dabei besonders hervor: Gelenkschmerzen, Hörverlust, Hautallergien, Sehschwäche und Zahnprobleme.

Es ist herzzerreißend, seine besten Freunde leiden zu sehen, also lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Sie ihre Lebensqualität bei diesen Problemen verbessern können!

1. Gelenkschmerzen/Arthritis

Mehr als 1.000 Befragte gaben an, dass ihre älteren Hunde mit den schmerzhaften Auswirkungen von Gelenkentzündungen zu kämpfen haben. Der Alterungsprozess führt zu Knorpelschäden und einer Verringerung der Gelenkflüssigkeit des Hundes. Da die Knochen der Gelenke bei Aktivität aneinander vorbeigleiten, verursacht die zunehmende Reibung Schmerzen und Entzündungen.

Zahlreiche Produkte behaupten, Arthritis-Beschwerden bei Hunden zu lindern. Einige, wie z. B. NSAID-Schmerzmittel, haben unerwünschte Nebenwirkungen, während andere einfach nicht halten, was sie versprechen.

Hypoallergene Hip & Joint Soft Chews von Project Paws® bieten eine leistungsstarke Kombination von Inhaltsstoffen zur Unterstützung der normalen Gelenkfunktion, Flexibilität und gesunden Gelenkknorpel. Sie sind getreide-, gluten- und sojafrei, so dass sie auch für die empfindlichsten Welpen sicher sind. Das Beste daran ist, dass diese köstlichen Kausnacks dazu beitragen, Hunde aus Tierheimen zu retten, indem sie dringend benötigtes Futter für bedürftige Einrichtungen bereitstellen.

2. Hörverlust

Altersbedingter Hörverlust bei Hunden wird am häufigsten durch Otosklerose verursacht - die Verhärtung der winzigen Komponenten, aus denen das Innenohr besteht. Der Verlust der Biegsamkeit dieser Hörmechanismen verringert die Fähigkeit des Ohrs, Töne zu übertragen.

Es ist wichtig, einen Tierarzt aufzusuchen, wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund an Hörverlust leidet. Wenn Ihr Hund nicht auf Ihre Stimme reagiert, kann dies auch auf eine kognitive Störung des Hundes hindeuten, die durch altersbedingte Veränderungen des Gehirns verursacht wird. In diesem Fall gibt es Medikamente, die helfen können.

Auch wenn das verlorene Gehör in der Regel nicht wiederhergestellt werden kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihrem Hund bei der Anpassung zu helfen:

  • Ersetzen Sie verbale Kommandos durch visuelle Hinweise
  • Verwenden Sie ein ferngesteuertes Vibrationshalsband, um seine Aufmerksamkeit zu erregen (diese sind nicht das Gleiche wie Schockhalsbänder)
  • Setzen Sie Berührungen und Körpersprache ein, um sicherzustellen, dass Ihr Hund sich weiterhin einbezogen fühlt

3. Hautprobleme/Allergien

Juckende Haut und Allergien wurden von unseren Lesern als dritthäufigstes Problem ihrer älteren Hunde genannt. Atopische Dermatitis - oder Hautallergien - werden oft durch Umweltfaktoren wie Pollen, Hautschuppen, Pflanzen und Insekten oder durch aufgenommene Substanzen wie bestimmte Nahrungsbestandteile und Medikamente verursacht.

Hautallergien können äußerst kompliziert sein, weshalb eine tierärztliche Behandlung empfohlen wird. Wenn Ihr älterer Hund jedoch unter altersbedingtem Feuchtigkeitsverlust leidet, der zu Trockenheit und Juckreiz führt, können Omega-Fettsäuren helfen.

Die Omega 3-6-9 Select Chews von Project Paws® enthalten essenzielle Omega-3-, Omega-6- und Omega-9-Fettsäuren, die ein weiches, seidiges Fell unterstützen, den normalen Fellwechsel minimieren und den normalen Feuchtigkeitsgehalt der Haut erhalten. Die Kausnacks sind sicher, lecker und enthalten Mengen an Omega-Fettsäuren, die im Tierfutter nicht bioverfügbar sind.

4. Sehkraftverlust

Die häufigste Ursache für Sehkraftverlust bei älteren Hunden ist der Graue Star, der häufig mit Lentikularsklerose verwechselt wird. Bei beiden bildet sich ein trüber, weiß-bläulicher Film über dem Auge, aber während die Linsensklerose das Sehvermögen überhaupt nicht beeinträchtigt, kann der Graue Star zu einem erheblichen Sehverlust führen.

Zusätzliche Erkrankungen wie Glaukom, Makuladegeneration, chronisch trockenes Auge, unbehandelte Infektionen und Diabetes können ebenfalls zu Sehstörungen führen. Da die Augen Ihres Hundes so empfindlich sind, sollten Sie bei Verdacht auf eine Augenerkrankung umgehend Ihren Tierarzt aufsuchen.

Anzeichen für einen Sehverlust bei Hunden können sein:

  • Anstoßen an Wände oder Möbel
  • Schwierigkeiten beim Auffinden von Nahrung oder Spielzeug
  • Verminderter Blickkontakt
  • Widerwillig Treppen hinauf- oder hinuntergehen oder auf oder von Möbeln springen
  • Erhöhte Ängstlichkeit oder Anhänglichkeit
  • Aggression bei Erschrecken

Einige Ursachen für eine Sehbehinderung können sich mit einer Behandlung bessern, während sie in anderen Fällen dauerhaft ist. Wenn Ihr Senior mit einer Sehschwäche zu kämpfen hat, können Sie vieles tun, um seine Sicherheit und Lebensqualität zu verbessern:

  • Sorgen Sie für eine vertraute Umgebung - stellen Sie keine Möbel um und lassen Sie keine Gegenstände herumliegen
  • Grenzen Sie gefährliche Bereiche wie Treppen ab
  • Verwenden Sie auf glatten Böden gesicherte Teppichläufer
  • Achten Sie darauf, Ihren Hund vor der Berührung mit einem Geräusch zu warnen, um ihn nicht zu erschrecken

5. Zahnprobleme

Nach Angaben des American Veterinary Dental College (AVDC) haben die meisten Hunde im Alter von über drei Jahren bereits ein gewisses Maß an Parodontalerkrankungen. Diese Statistik wird mit zunehmendem Alter der Welpen noch schlechter. Ältere Hunde haben ein erhöhtes Risiko für Zahnverlust und Mundkrebs sowie für ernsthafte innere Gesundheitsprobleme, die durch unbehandelte Zahninfektionen, Zahnstein und Plaque verursacht werden.

rennhund.de bietet eine Reihe von lustigen, aber funktionellen Spielzeugen, Leckerlis und Kauartikeln an, die die Zähne von Welpen beim Spielen reinigen. Das FlossyTossy™ Natural Cotton & Rubber Rope Drum Toy eignet sich hervorragend zum Hüpfen, Werfen, Zerren und Nagen - entweder allein oder mit einem Lieblingsmenschen. Ihr Hund wird zu sehr damit beschäftigt sein, Spaß zu haben, um zu bemerken, dass die robusten, geflochtenen Seilstränge seine Zähne mit Zahnseide reinigen!

Wenn Ihr Hund eher ein Feinschmecker ist, versuchen Sie unsere Grain Free Triple Enzyme Dental Sticks. Sie bekämpfen Plaque, bekämpfen Zahnstein und erfrischen den Atem mit einer starken Kombination von Enzymen. Außerdem enthalten sie das Flavanoid Curcumin, das die Gesundheit des Zahnfleischs unterstützt. Hunde lieben den erstaunlichen Geschmack und die einzigartige, zahnschrubbende Form dieser getreidefreien, glutenfreien und kalorienarmen Kausnacks!

Für starke Kauer bietet der Brite Bite Brushing Stick Stärke, Haltbarkeit und zwei Optionen zur Erfrischung des Mundes, die Ihr Hund genießen kann. Das unverwechselbare Design verfügt über starre Borsten, die Plaque abschleifen und Zahnstein an schwer zugänglichen Stellen lösen, und die seitlichen Rillen können für eine Extraportion Reinigungskraft mit haustiersicherer Zahnpasta gefüllt werden!

Denken Sie daran, dass die beste Behandlung für altersbedingte Gesundheitsprobleme die Früherkennung ist! Gehen Sie regelmäßig zu Ihrem Tierarzt und beobachten Sie Ihr Haustier aufmerksam auf Anzeichen und Symptome.

Diese Aussagen wurden nicht von der Food and Drug Administration bewertet. Dieses Produkt ist nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu diagnostizieren, zu behandeln, zu heilen oder zu verhindern. Die Informationen auf dieser Website sind nicht als Ersatz für eine persönliche Beratung durch einen qualifizierten Gesundheitsexperten gedacht.

Klicken Sie, um diesen Beitrag zu bewerten!
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]
Christopher Merkel
Christopher Merkel

Leave a Reply

Your email address will not be published.